Ein Lied und seine Bedeutung

Unser Lied „Ich sehne mich“ ist Lied der Woche auf ERF Plus!

 

 

„Ich sehne mich“ ist ein Lied über das, was junge Leute vom Leben erwarten, was sie für sich selbst erhoffen. Woran sie glauben oder zumindest gerne glauben wollen. Und was heißt junge Leute: Wer nicht mehr ganz so jung ist, hat solche Sehnsüchte, solche Hoffnungen zumindest mal gehabt, weiß also auch, wovon die Rede ist. Weiterlesen

CD-Release-Konzert

„Zerbrochen und Wertvoll“ war das Motto des Konzertes des Christlichen Hilfswerks Lebensbrücke e.V., zu dem der Wetzlarer Verein in den Ernst-Leitz-Saal anlässlich der Veröffentlichung seiner zweiten CD eingeladen hatte. Ca. 250 Besucher erlebten ein eindrückliches und abwechslungsreiches Konzert mit Texten und Melodien, die aus der Feder des ersten Vorsitzenden des Vereins, Stefan Kowalsky, stammen, der auch durch das Programm führte.

Weiterlesen

Laufen für einen guten Zweck

Es war etwas Besonderes für uns, bei der 17. Auflage des Wetzlarer Brückenlaufs, der größten mittelhessischen Breitensportveranstaltung für Schulen, Vereine, Firmen, Behörden und Unternehmen, am 2. September wieder am Start gewesen zu sein. Mit 15 Erwachsenenteams hatten wir die größte Vereinsgruppe organisiert und freuten uns ganz besonders über den hervorragenden 3. Platz, den die Kinder und Jugendlichen bereits am Nachmittag erlaufen hatten. Weiterlesen

20 Jahre ehrenamtliche Arbeit in der JVA Gießen

„Brücken zum Leben, von Herz zu Herz geben…“ erklang aus den Lautsprechern im Veranstaltungsraum der Justizvollzugsanstalt Gießen in der Gutfleischstraße 2A. An diesem Tag waren die Gefangenen wieder einmal gerne der Einladung des C. H. Lebensbrücke e. V. gefolgt und erlebten mit Liedern der CD „Brücken zum Leben“ ein besonderes Konzert. In der Begrüßung und während der Kurzvorstellung des Teams und der Musiker brachten die Mitarbeiter ihre Freude zum Ausdruck, gemeinsam auf nunmehr „20 Jahre Lebensbrücke in der JVA Gießen“ zurückblicken zu dürfen. Weiterlesen

Bild: Der Vorstand des Christlichen Hilfswerks Lebensbrücke (r.), der Vorstand und der Stiftungsrat der Rittal Foundation (l.) und Friedhelm und Debora Loh (Mitte) mit dem neuen Kleinbus, der ab sofort in der sozialen Arbeit des Hilfswerks eingesetzt wird.

Immer unterwegs um Menschen zu helfen

21.06.2013. Ob für die Jugendarbeit, die Mutter-Kind-Arbeit oder die Gefangenenhilfe – für ihre Tätigkeit ist das Christliche Hilfswerk Lebensbrücke darauf angewiesen, mobil zu sein. Die Rittal Foundation spendete dem gemeinnützigen Verein aus Wetzlar jetzt einen neuen Kleinbus im Wert von fast 30.000 Euro.

Weiterlesen